Mit Wärmepumpe zum Wohlfühlklima

Entscheidungshilfe auf dem Weg zu Ihrer Wärmepumpe

Wenn Sie grundsätzlich schon die Wärmepumpe für sich als Weg erkannt haben, dann haben Sie im Grunde bereits jetzt alles richtig gemacht. Letztendlich geht es nun darum, die für Ihre Anforderungen richtige Wärmepumpe zu finden. Es gilt Fragen zu klären, welche Heizleistung Sie benötigen, ob Sie auch kühlen wollen und wo ideale Aufstellungsorte für die Technik zu finden sind. Wir helfen Ihnen dabei und finden das für Sie am besten geeignete System, sei es Erdwärmepumpen per Direktverdampfung, Luft/Wasser-Wärmepumpen für die Innen- oder Außenaufstellung, Sole/Wasser-Wärmepumpen oder Brauchwasserpumpen.

Die richtige Wärmepumpe finden

Erdreichwärmepumpen im Direktverdampftungsprinzip
Im Erdreich werden hochwertige, mit Kunststoff ummantelte Kupferrohre verlegt. In diesen Absorberrohren zirkuliert ein Arbeitsmittel welches selbst bei tiefsten Außentemperaturen (- 51 °C) noch verdampft. Das gasförmige Kältemittel gelangt in den Verdichter. Durch die Druckerhöhung im Verdichter steigt die Temperatur so weit an, dass sie für das Heizsystem nutzbar ist. Über einen Wärmetauscher wird die Temperatur in den Heizkreis abgegeben. Durch die Wärmeabgabe verflüssigt sich das zu diesem Zeitpunkt gasförmige Kältemittel und fließt in die Absorberrohre zurück. Der Kreislauf beginnt von neuem.
 
Die Erdreichwärmepumpe mit Flachkollektoren wird vorwiegend für Ein- und Mehrfamilienhäuser eingesetzt. Große Grundstücksflächen eignen sich hervorragend zur Verlegung der Erdabsorberrohre. 
Luft-Wasser-Wärmepumpe zur Innen- oder Außenaufstellung

Die Wärmepumpe arbeitet im Prinzip wie ein Kühlschrank bei gleicher ausgereifter und zuverlässiger Technik, nur umgekehrtem Nutzen. Der Kühlschrank entzieht Lebensmitteln Wärme. Die Wärmepumpe entzieht einer „kalten Umgebung” ebenfalls Wärme und funktioniert im Sommer, im Winter, bei Tag und Nacht.

Es gibt Systeme für die Innenaufstellung, völlig unkritisch, was Schall und Ästhetik anbelangt oder bei ausreichend Platz außerhalb des Hauses zur Außenaufstellung, was Zugang, Transport und Installation einfacher macht.

 

Sole-Wasser-Wärmepumpen zur Innenaufstellung

Sole/Wasser Wärmepumpen gewinnen ihre, zum Betrieb benötigte Energie aus der Erde, entweder mittels Flächenkollektoren (Erdschleifen) oder Erdsonden (Tiefenbohrung). Aufgrund der sehr konstanten Temperatur der Erde arbeiten diese Wärmepumpen übers Jahr hinweg etwas effizienter als Luft/Wasser-Wärmepumpen.

Brauchwasser-Wärmepumpen

Die Brauchwasser-Wärmepumpe ist ein separates Gerät und funktioniert ohne weitere Versorgung durch eine größere Wärmepumpe, die der Raumheizung dient. Sie nutzt die Abwärme von Verbrennungsheizungen und anderen Haushaltsgeräten und wird daher in der Regel im Heizungskeller aufgestellt. Sie ist unkompliziert zu installieren und kann einfach per Netzstecker angeschlossen werden. Die meisten Brauchwasser-Wärmepumpen nutzen ebenfalls das Prinzip der Luft-Wasser Wärmepumpe.

Sie würden gern ein System in Aktion sehen?

Überzeugen Sie sich von der Leistungsfähigkeit einer Wärmepumpe. Wir heizen einen Teil unserer Ausstellung bzw. Bäderwerkstatt mit einem solchen System. Besuchen Sie uns gern!