Maßgeschneiderte Traumbäder

Das moderne Dachschrägenbad

Wie großzügig, behaglich und modern ein Bad wirken kann, das mit Raum spielt, offen gestaltet ist, Stauraum wohnlich integriert und eine Dachschräge geschickt nutzt, zeigt diese Badmodernisierung.

Dabei sollte das neue Bad viel Stauraum für die Familie mit zwei erwachsenen Töchtern bieten, mit großer Dusche und Badewanne ausgestattet werden und leicht zu pflegen sein. 



Entsprechend dieser Vorgaben wurde die Waschtischanlage über eine Länge von 2 m mit reichlich Platz für das tägliche Allerlei von vier Personen geplant. Zwei Waschtische mit großer Waschmulde und viel Ablagefläche sind hier auf eine spezielle, durchgehende Holzplatte mit drei geräumigen Unterschränken gesetzt. Dabei bringt das dunkle Echtholzfurnier in Wenge eine angenehm wohnliche Note ins Bad. Die Unterschränke sind mit Push pull Auszügen ausgestattet, die durch leichtes Antippen sanft ausfahren. Das Thema grifflos und pflegeleicht setzt sich fort beim Spiegelschrank, der komplett flächenbündig integriert ästhetisch schlicht wirkt und dabei enorm viel Stauraum bereit hält. Mit den weichen abgerundeten Ecken an den Waschtischen und am WC bilden die Sanitärprodukte einen schönen Kontrast zu der ansonsten geradlinigen, klaren Formensprache. Diese Optik ergänzen die Armaturen und Accessoires perfekt. 

Auch der Dusch- und Wannenbereich ist gut durchdacht. So punktet die offen gestaltete Dusche ohne Türen nicht nur durch Pflegeleichtigkeit, sie verleiht dem Raum auch eine besondere Großzügigkeit. Die Duschtasse wurde inklusive Ausschnitt auf Maß gefertigt, bodeneben eingebaut und bietet mit 160 x 90 cm erfreulich viel Bewegungsfreiheit beim Duschen. Dieses hohe Maß an Komfort wird durch eine Raindance Kopfbrause, eine weitere Brause mit Massageeinstellung und eine Thermostat-Duscharmatur perfekt abgerundet. 
Der gesamte Duschbereich bezieht die Dachschräge gestalterisch optimal mit ein. Hier wurden gleich zwei Regale integriert, die weiteren Stauraum schaffen und den Raum optisch anspruchsvoll auflockern. Sie sind mit einem echten, für Nassbereiche geeigneten Holzmosaik in Wenge belegt, das als senkrechter Streifen auch den Duschbereich reizvoll unterbricht. 
Die längs in den Raum hinein platzierte Badewanne grenzt den Duschbereich ab, ohne dabei den Raum zu dominieren. Ganz im Gegenteil, Wanne und Dusche bilden eine optische Einheit, die offen und leicht wirkt.
  Die eckige Form der Badewanne, die durch das Verputzen der Wannenverkleidung noch besser zur Geltung kommt, und die edel wirkende Aufputzarmatur mit durchgehender Blende sind fein abgestimmt auf die insgesamt klare, symmetrische Raumgestaltung. Auf harmonische Details wie diese achtet die Bäderwerkstatt sehr genau – bis hin zur exakt mittig in der Fliese positionierten WC-Spültaste. 
Ein schlichter Wand- und Bodenbelag, große Fliesen im Format 40 x 80 cm schaffen und die mit Holz gesetzten Akzente unterstreichen die Behaglichkeit dieses Bades ebenso wie das Beleuchtungskonzept: funktionales Licht in der Decke und am Spiegel und Stimmungslicht durch zusätzliche Wandleuchten. Insgesamt eine Badlösung, die die Wünsche und Bedürfnisse der Familie heute und auch morgen perfekt erfüllt. 
Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
OK