Maßgeschneiderte Traumbäder

Das geräumige Schlauchbad

Wie verwandelt man ein schlauchförmiges in ein geräumig wirkendes Bad? Eine geschickte Rauminszenierung macht es möglich – und erfüllt dabei zusätzliche Kundenwünsche von einer hellen, freundlichen Atmosphäre und einem großen, barrierefrei zugänglichen Duschbereich.

In dieser Badplanung lässt die Gestaltung der Duschanlage den Raum optisch weiter und weniger tief erscheinen. Dafür wurde sie über die gesamte Breite angelegt, mit helleren Bodenfliesen versehen und offen gestaltet. Die übrige, quer verlegte Bodenverfliesung in dunkler Holzoptik unterstützt diese Raumwirkung zusätzlich. Das Bad hat seinen Schlauchcharakter verloren.

Besonders markant hebt sich die gemauerte "Duschsäule" mit ihrem hochwertigen Bisazza Glasmosaik hervor. Sie nimmt die komplette Duscharmatur aus dem Sichtfeld. 
Klares Einscheibensicherheitsglas links und ein freier, bodenebener Eingang rechts sorgen für Spritzschutz, ungehinderten Lichteinfall und barrierefreien Duschgenuss. Zusätzlichen Komfort und Sicherheit bringt eine wandseitig eingebaute Sitzbank in die Dusche. 

Eindrucksvoll wirkt der 1,60 m breite Waschtisch in seinem Kontrast von asymmetrischer, organisch geformter Waschmulde und gerader Außenform. Seine großzügige Ablagefläche und der Stauraum von Unter- und Seitenschrank ergänzen das Komfortkonzept dieses Bades. Neben den Badmöbeln in hochglänzendem Weiß und Wänden in warmem Altweiß sorgt dabei auch die große Spiegelfront für eine helle, freundliche Atmosphäre – und lässt den Raum direkt noch etwas größer wirken.