Maßgeschneiderte Traumbäder

Das puristische Naturerlebnisbad

Grenzenlose Freiheit genießen. Beim Duschen aus dem Fenster sehen oder im Whirlpool mit der Abenddämmerung abtauchen. Eine vollständige Glasfront anstelle einer Wand macht es möglich. Stilgerecht wird die Badplanung durch exakte geometrische Formen, hochwertige Materialien und effektvolle Gestaltungselemente bestimmt.

Von der Produktanordnung bis zur Handtuchstange – dieses Bad ist bis ins Detail in strenger Geometrie geplant. Glasierte graue Feinsteinzeugfliesen in Betonoptik unterstreichen das anspruchsvolle Badambiente dabei in Verbindung mit den glatt gespachtelten Wänden in reinem Weiß sehr ausdrucksvoll.
Die Aufsatzwaschtische der Serie Xeno von Keramag und Armaturen von Hansgrohe, Serie Citterio, erfüllten die Anforderungen an ein geometrisch klares, eckiges Produktdesign exakt. Darüber ein schlichter, langgestreckter Spiegel mit integriertem Lichtband für eine blendfreie Beleuchtung des eigenen Spiegelbildes.
 
Exakte Maße, hochwertige Materialien und zurückhaltende Farben kennzeichnen den anspruchsvollen Charakter dieses Bades. Die Waschtische wurden deshalb auf einen weiß gestrichenen Unterschrank aus Hartschaummaterial mit einer integrierten Ablage aus weißem Kunststein gesetzt. In der Breite exakt korrespondierend mit dem Whirlpool. 
 
Der Whirlpool liegt genau auf einer Achse mit der Waschtischanlage. Um die schlichte Anmut dieses Bildes zu erhalten, ist er mit Seitendüsen ausgestattet, die nur in Funktion ausfahren und ansonsten unsichtbar sind. Oberhalb der Wanne schafft ein innenliegendes, beleuchtetes Regal aus weißem Lack stimmungsvolle Momente.
 
Der Whirlpool ist großzügig und „erhaben“ mit einer Stufe eingemauert. Er bietet freie Sicht auf weite Felder – basierend auf einem offenen, türlosen Gestaltungskonzept, bei dem eine Glasfront komplett entlang von Badezimmer, Schlagzimmer und Ankleidezimmer verläuft. Der freie Blick nach draußen bringt gleichzeitig die Helligkeit des Tages ins Bad.
 
Selbstverständlich gestattet auch die Dusche den ungehinderten Blick in die Natur. Regenbrause und Flusskiesel auf dem Boden lassen dabei schnell das Gefühl entstehen, ganz im Freien zu duschen.
 
Klare Linien und geometrische Formen ziehen sich durch bis zum Heizkörper mit seinen transparenten Handtuchhalterungen. Eine halbhoch geflieste Mauer und eine Glasplatte trennen die Dusche vom WC-Bereich. So wird das WC vollständig aus dem Sichtbereich genommen, ohne im Dunkeln zu liegen.
 
Auf den Trennwänden zwischen Dusche, WC und Waschtischen sind nicht sichtbare Lichtbänder montiert, die ein indirektes Licht geben und damit tolle Effekte und eine faszinierende Stimmung erzielen.